Menu Close

Problematische Kindheit oft stressiges Erwachsensein

Natürlich ist nicht jeder meiner Patienten oder Klienten hochsensibel.

Aber ich beobachte eine Häufung. Deshalb spreche ich hier im weiteren von und für Hochsensible und bitte alle anderen um Verständnis dafür. Vielleicht ist es ja ganz interessant zu lesen, wie 25 % unserer Mitbürgen ticken – nämlich anders! Und da fangen die Probleme auch schon an – meistens in der Kindheit.

Viele Menschen finden ihr Leben anstrengend.

Kennst du Gedanken, wie: „Hier fühle ich mehr Potenzial und Können, als ich zeigen kann, hier sollten Menschen sich ethischer verhalten, als sie es tun, hier könnte ich mehr bewirken, wo ist mein Mut und die Kraft dazu, ich fühl mich so blockiert …?“

Kindheit ohne Gleichgesinnte

Hochsensible nehmen mehr und anders wahr. Als Kind nehmen sie die Gefühle und Befindlichkeiten und manchmal sogar die Gedanken und Gesinnungen der Mitmenschen mühelos wahr und reagieren darauf. Wenn etwas unethisch ist, gefällt es ihnen nicht. Das äußern sie deutlich. Man kann sich vorstellen, wie peinlich das für Eltern und Verwandte sein kann. Also wiegeln Eltern ab oder verneinen sogar den Sachverhalt. Das führt zu großer Verunsicherung seitens des hochsensiblen Kindes. Es traut sich selbst nicht mehr.

Unsichere Erwachsene

Statt zu einem leistungsfähigen, unglaublich wahrnehmungsfähigen und hilfsbereiten Hochsensiblen heranzureifen, erlebt sich der erwachsene Hochsensible seltsam blockiert. Sein Unterbewusstsein vermeidet Situationen, die die Gefahr bergen, wieder in diesen Nebel der Verwirrung zu geraten. Das Unterbewusstsein geht davon aus, dass die eigene Wahrnehmung nichts taugt und man sich den Wahrnehmungen anderer beugen muss. Das löst unterschwellig großen latenten Stress aus.

Übermäßige Kontrolle, Misstrauen, Rückzug oder auch vorlautes Benehmen stressen den eigentlich so sozialen Hochsensiblen enorm. Burnout ist ein gefährliches, oft unerkanntes! Dauerthema! Psychosomatische Beschwerden ebenso.

Sofortige Bedürfniserfüllung und sozialer Kontakt

Erschwerend kommt noch hinzu, dass der Hochsensible besonders auf funktionierende, friedliche und liebevolle Gemeinschaften angewiesen ist. Daraus zieht er seine Kraft und Lebensqualität. Außerdem ist es für ihn wichtig, dass sich seine Bedürfnisse sehr zeitnah erfüllen. Deshalb wirkt er (oder sie natürlich) manchmal fordernd, nervend, wie wenn er sich vordrängelt. Wer diesen inneren Druck nicht kennt, kann sich kaum vorstellen, wie belastend das sein kann.

Dein Vorteil als Hochsensibler

Sobald einem Hochsensiblen etwas bewusst wird, kann er es fast immer erfassen. Und er findet einen Weg, diese neue Erkenntnis in die Wirklichkeit umzusetzen. Das ist ein enormes Kraftpotenzial, das für die eigene Lebensqualität genutzt werden darf. Meine Methode liquere arbeitet genau mit dieser Kraft. Deshalb ist sie für Hochsensible so gut geeignet.

Ruf mich doch einfach mal an: Kontakt


Übrigens: Weitere Symptome, für die liquere geschaffen wurde, findest du hier (ganz unten)

Diesen Beitrag mit anderen teilen oder weiter empfehlen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.