Menu Close

Inhalte und Kosten

liquere-Ausbildung

Ulrike Hailer, Heilpraktikerin, ManagementCoach für das Personalwesen und IHK-Werbekauffrau

Essenz der liquere-Ausbildung

Das Unterbewusstsein ist Verursacher all unserer Probleme. Sobald dir etwas 100 % bewusst geworden ist, kann es nicht mehr negativ wirken. Das ist ein geistiges Gesetz. Die liquere-Methoden, die du bei mir lernst, dienen deshalb der Reinigung des Unterbewusstseins.

Besonderheit

Methoden beherrschen ist wichtig, entscheidend ist eine gesunde Selbstsicherheit UND die richtige Einschätzung der eigenen Grenzen. Ich werde alles tun, um dir  das zu ermöglichen. Das Ziel ist immer das Wohl des Gegenübers zusammen mit deinem eigenen Wohlfühlen als Behandler.

Übersicht:

Nach der Kurzdarstellung hier findest du eine ausführliche Darstellung hier unten.

1. Jahr: Grundausbildung

  • Coaching-Gespräche erfolgreich führen
  • Gewaltfreie Kommunikation nach Dr. Marshall Rosenberg:
    • Empathische Kommunikationsfähigkeiten mit Klärung der Verantwortlichkeiten und Abwehr von Strategien
    • Mediation (Streitschlichtung)
    • Die Bedürfnis-Spirale als Therapie- und Coaching-Methode
  • Aufspannen und Halten des „sicheren Raumes“
  • Persönlichkeitstypen erkennen und mit ihnen adäquat umgehen Human Design, DISG-, Farben- und Ayurveda-Persönlichkeitsprofile.

2. und 3. Jahr: Aufbauklasse und Meisterklasse

Ulrike malt Flipcharts immer neu und der Situation exakt angepasst. Witzige Zeichnungen inklusive.
  • Systemische Aufstellungen, verschiedene Arten (blockierende Spannungsfelder in Familien oder Gruppen aufzeigen und lösen)
  • Morphogenetische Zeitlinien mit thematischen Variationen (tiefe, unbewusste Blockaden die Zukunft betreffend erkennen und lösen)
  • Kommunikation mit dem Unterbewusstsein (gezielt ein Thema des Patienten lösen, das evtl. schon seit Jahren unlösbar erscheint)
  • Human Design Potenziale erkennen und parallel Auflösen der dazugehörigen Fehlinformationen im Unterbewusstsein.
  • Aus diesen Methoden lernst du wichtige Teilaspekte, die dir die Arbeit erleichtern:
    klassische Coachingmethoden, Zeitmanagement, Krisenmanagement, Ayurveda, EFT-Klopftechnik, Teambuilding, Gesprächstherapie.
  • Vertiefung der Fähigkeiten aus dem ersten Jahr und Verknüpfung mit den Techniken des 2. und 3. Jahres.

Es gibt immer etwas Interessantes zu hören und zu sehen bei Ulrikes Training.


Ausführliche Darstellung der Ausbildungsinhalte (3 Jahre)

1. Jahr Grundausbildung

„Grünzeug-Gucken“ ist ein fester Bestandteil bei liquere. Es bedeutet das Grün bewusst mit den Augen aufnehmen und dadurch zur Ruhe kommen.

Für dich selbst
Im Mittelpunkt steht der eigene bewusste Entwicklungsprozess für dich als Ausbildungs-Teilnehmer. Zunächst lernst du, als sensibler Mensch mit dir selbst besser umzugehen. Authentisch leben zu können ist das Ziel.
Denn: Je bewusster du dir selbst wirst, desto leichter fällt dir hinterher das Lösen von Problemen anderer.
Dabei bekommst du jederzeit einfühlsame Begleitung, damit du nicht an verborgenen Traumata scheiterst. Falls Traumata zu Tage treten, helfe ich dir bei deren Überwindung. liquere-Methoden sind dafür geschaffen. Du erlebst sie live.

Für andere:
Auf der anderen Seite lernst du achtsam und dynamisch mit anderen (deinen späteren Patienten, Familie, Partnern…) zu sprechen. Du lernst, den Zusammenhang zwischen Gefühlen und dahinter liegenden Bedürfnissen wahrzunehmen und in Worte zu fassen.

Methoden der Grund-Ausbildung
Das Unterbewusstsein braucht einen bewertungsfreien Raum zum „Reden“, nur so lässt es Blockaden aller Art endgültig los. Du wirst später lernen, ihm „zuzuhören“ und zu kommunizieren. Zunächst wirst du deine gewohnten Denkmuster verlassen und lernen bewertungsfrei mit deinem Gegenüber zu sprechen. Dabei hilft dir die

„Gewaltfreie Kommunikation“ (GfK) im Sinne Dr. Marshall B. Rosenbergs als liquere-Therapieform
Wenn wir uns bei Unterhaltungen komplett von Bewertungen trennen (bei Gehörtem und vor allem Gesagtem), erfährt unser Gegenüber dadurch Zuversicht, Erleichterung und Vertrauen. Bestehen nicht alle unsere harmonischen Beziehungen aus Vertrauen?

Deshalb kannst du die GfK auch zur Mediation (Streitschlichtung) einsetzen. Du lernst alles, was du dazu brauchst. Später lernst du, wie du mit GfK Glaubenssätze und andere Blockaden auflösen kannst. Richtig angewendet ist die GfK therapeutisch sehr wirksam: Sich der Zusammenhänge von Bedürfnissen und bedrückenden oder blockierenden Gefühlen bewusst zu werden, bedeutet Verantwortung für sich zu übernehmen.

Du lernst, wie du bewusst diese Zusammenhänge verbal in einem Satz formulierst. Du wirst erleben, wie befreiend so ein Satz sein kann.

„Pausen sind gaaanz wichtig 😉 Erholsam, erfrischend und immer dann, wenns nötig ist“

Noch wirkungsvoller ist die „Bedürfnis-Spirale“, die du lernen wirst – eine weitere Methode von liquere:

Die „Bedürfnis-Spirale“
Hierbei „wanderst“ du über am Boden liegende Zettel. Diese stehen symbolisch für „Beobachtung, Gefühl, Bedürfnis, Pause“. Dies sind Stufen deiner Selbsterkenntnis, die du mehrfach durchlaufen kannst (daher Spirale).  So erkennst du auch das Bedürfnis hinter dem Bedürfnis und erlebst, wie sich all die bedrückenden Gefühle, wie Angst, Trauer, Wut, Leere oder Einsamkeit eins nach dem anderen auflösen lassen. Das ist unglaublich erleichternd.

Deine „Antennen werden geputzt“
Du bereitest dich vor, die Kommunikation mit dem Unterbewusstsein aufzunehmen und erlebst, wie ich das mache. Die eigene Unterhaltung mit dem Unterbewusstsein erlernst du ab dem 2ten Jahr, denn zunächst musst du das bewertungsfreie Sprechen und Denken einüben. Du beschreitest auch spirituelle Wege, wenn du offen dafür bist; Oder Lust dazu hast, diese zu entdecken. Auf jeden Fall lernst du geistige Gesetzmäßigkeiten kennen, die bei uns allen wirksam sind.

Ergebnisse / Fähigkeiten im 1. Jahr:

  • Du kennst deine eigenen Bedürfnisse als sensibler Mensch – und kannst sie formulieren. Damit kannst du dich deinem Umfeld besser verständlich machen.  Gruppenkonflikte kannst du gut händeln, sogar lösen.
  • Du lernst grundlegende liquere-Methoden – und wie du sie bei anderen einsetzen kannst:
    Die wichtigste Methode – die gewaltfreie Kommunikation nach Rosenberg – wird gründlich trainiert. Zusätzlich zum sonst gebräuchlichen Wissen der Mediation lernst du sie als Therapieform kennen.
  • Du trainierst damit Patientengespräche, die von gegenseitigem Respekt, Achtsamkeit und ehrlichen Aussagen geprägt sind.
  • Du entwickelst ein gutes Gespür für brenzlige Situationen und deren Lösung.
  • Mit der Bedürfnis-Spirale kannst du bereits nach dem 1. Jahr anderen Menschen aus emotionalen Krisen heraus helfen.

Neugierig geworden? Dann hier weiterlesen und lass uns unverbindlich telefonieren.  Im persönlichen Gespräch erfährst du mehr. Kontakt

Ende der Infos zur Grundausbildung:

Aufbauklasse und Meisterklasse (2./3. Jahr)

Du willst alles! Recht so!

Essenz der liquere-Ausbildung

Das Unterbewusstsein ist Verursacher all unserer Probleme. Sobald dir etwas 100 % bewusst geworden ist, kann es nicht mehr negativ wirken. Das ist ein geistiges Gesetz. Die liquere-Methoden, die du jetzt lernst, dienen deshalb der Reinigung des Unterbewusstseins des Patienten.

Für dich selbst

Du erlebst, wie vielseitig und immer wieder überraschend es ist, mit liquere zu arbeiten. Du entwickelst deinen eigenen Stil, das gibt dir Selbstsicherheit im Tun. Ob du deine neuen Fähigkeiten deiner Familie zugutekommen lässt oder dich damit selbstständig machst, ist gar nicht so wichtig. Du bist es, der wichtig ist. Wenn du fertig bist, hast du 3 Jahre intensiv an dir gearbeitet. Das kannst du an innerem Frieden, mehr Zuversicht und Heiterkeit im ganz normalen Alltag erkennen. Mit deinen Mitschülern kannst du üben und an dir selbst weiterarbeiten, wenn du willst.

Am Ende der Ausbildung beherrschst du Methoden, die es dir erlauben, so gut wie jedes Thema zu bearbeiten. Und du nimmst wahr, welche Methode, zu welcher Problembearbeitung passt. Du erkennst auch, wo deine Grenzen im Tun liegen. Du hast dir mit mir zusammen den Mut erarbeitet rechtzeitig NEIN zu sagen, sollten Forderungen auf dich zukommen, die du als nicht passend einstufst.

Im Verlauf der Ausbildung reinigst du natürlich auch dein eigenes Unterbewusstsein zunehmend.

Für andere:

Du lernst, im Flow der Schöpferkraft zu arbeiten. Das bedeutet, ganz im Hier und Jetzt offen zu sein – für alle Informationen, die du wahrnimmst: Emotionen, Geschichten, Zweifel, Glaubenssätze, alte Blockaden, Hoffnungslosigkeit etc.. Du erspürst, was der nächste Schritt ist, getragen von einem Gefühl der Harmonie. Wenn Patienten öfters zu dir kommen, beginnen sie auch diese Schöpferkraft wahrzunehmen und das Arbeiten wird noch intensiver und schöner.

Die interessanten Informationen kommen vom Unterbewusstsein UND von der Schöpferliebe (paradox? lass dich überraschen!). Mit den liquere-Methoden kannst du zügig die Probleme aufarbeiten und mit der gewaltfreien Kommunikation empathisch die schwierigen Passagen der Reinigungen des Unterbewusstseins begleiten. Du schaffst dir deinen eigenen heiteren Arbeitsraum, in dem du gerne arbeitest. Deine Patienten haben berechtigtes Vertrauen in deine Gesinnung und Fähigkeiten.

Der Ausbildungs-Raum

Überblick deiner liquere-Methoden

  • Bedürfnisspirale (Grundausbildung)
  • Mediation (Grundausbildung)
  • Bedürfnisse verschiedener Charaktere richtig beantworten (Grundausbildung)
  • Kommunikation mit dem Unterbewusstsein (gezielt ein Thema des Patienten lösen, das evtl. schon seit Jahren unlösbar erscheint)
  • Morphogenetische Zeitlinie mit thematischen Variationen (tiefe, unbewusste Blockaden die Zukunft betreffend erkennen und lösen)
  • Systemische Aufstellungen  (blockierende Spannungsfelder in Familien oder Gruppen aufzeigen und lösen)
  • Aus diesen Methoden lernst du wichtige Teilaspekte, die dir die Arbeit erleichtern:
    klassische Coachingmethoden, Zeitmanagement, Krisenmanagement, Human Design, Ayurveda, EFT, Teambuilding, Gesprächtsherapie.
  • Persönlichkeitstypen erkennen, einschätzen und deren Potenziale herausarbeiten, Konfliktpotential mit anderen Persönlichkeitstypen kennen und bearbeiten können

Deine Ergebnisse und Fähigkeiten

  • Du hast deinen eigenen Stil entwickelt und deine guten Antennen weisen dir den Weg, privat wie beruflich.
  • Du bist geduldiger und friedlicher geworden, bei Konflikten kennst du jetzt gangbare Wege in neues Vertrauen und Harmonie.
  • Je nach Problemstellung wählst du bewusst die passendste liquere-Methode aus. Es kann auch sein, dass du Methoden kombinierst, oder eine neue Variante erfindest. Du bist authentisch in deinem Tun und deshalb kreativ geworden.
  • Die Vermeidungsstrategien des Unterbewusstseins sind dir bekannt, du weißt damit umzugehen.

 

  • Wenn dein Gegenüber es wünscht (sonst nicht!) nimmst du mit deinem Bewusstsein Informationen aus dem Unterbewusstsein deines Gegenübers wahr. Dabei bist du wie ein Fernseher, du veränderst nichts und manipulierst nicht.  Du hast unterscheiden gelernt, welche Informationen aus dem Unterbewusstsein des Patienten stammen und welche von dir selbst. Und du kennst das Prinzip, wie sich Blockaden im Unterbewusstsein auflösen lassen. Die Einübung kann über die Ausbildung hinausgehen.
  • Dir sind die Klippen und Gefahren bei geistigem Arbeiten bewusst und du hast gelernt auf Warnzeichen richtig zu reagieren. Du hast den Wert von spirituellem Schutz selbst erlebt.

Ach ja:

  • Wenn du willst, kannst du auch Informationen über Lebensmittel oder andere Stoffe mit deinen geschulten Antennen empfangen und abgleichen, wie sie auf den Organismus von dir oder einem Patienten wirken (z.B. stärkend oder schwächend).

Neugierig geworden? Dann lass uns unverbindlich telefonieren.  Im persönlichen Gespräch können wir austauschen, ob dir die Ausbildung, so wie ich sie halte entspricht. Bitte mach einen Termin: Kontakt

Ausbildungskosten

300,- € pro Monat = 2 Ausbildungstage, meist ein Wochenende.

Neugierig geworden? Dann lass uns unverbindlich telefonieren.  Im persönlichen Gespräch erfährst du mehr. Kontakt

Zusatzinfos:

  • Eine steuerlich möglicherweise absetzungsfähige Quittung wird auf Wunsch zugeschickt.
  • Die Grundausbildung kannst du unabhängig von den Folgeklassen besuchen und auch sofort in deiner Arbeit einsetzen. Wir sehen uns 12 Wochenenden, ungefähr eines pro Monat.
  • Achtung: wenn du nur die Grundausbildung machst, musst du die MWSt. dazu rechnen! Die 3jährige liquere-Therapie-Ausbildung ist von der Landesbehörde der Regierung von Oberbayern von der MWSt. befreit.

Neugierig geworden? Dann lass uns unverbindlich telefonieren.  Im persönlichen Gespräch erfährst du mehr. Kontakt

Ulrike freut sich immer auf Menschen, die Interesse an so einer Ausbildung entwickeln.