Menu Close

Über mich

Wer ist Ulrike Hailer?

Ulrike Hailer Heilpraktikerin Coach Therapeutin Trainerin
Ulrike Hailer

Man glaubte viele Jahrhunderte, dass weltlicher und spiritueller Reichtum unvereinbare Gegensätze seien. Das halte ich für einen gigantischen Irrtum. Mein größtes Ziel ist, auf allen Ebenen des Lebens heiter, zufrieden und im Einklang mit mir und anderen zu leben. Durch Meditation und meinen spirituellen Weg komme ich diesem Ziel Schritt für Schritt näher.

Nachdem ich erkannt habe, dass die größte Stärke der Hypersensiblen – wie auch ich eine bin – in ihrem Bewusstsein liegt, verbindet sich mein persönlicher Entwicklungsweg und meine Arbeit auf inspirierende Weise.

Ich selbst habe lange nicht mein Leben gelebt, weil mir in der Kindheit keiner helfen konnte, mein wahres Wesen zu entdecken. Was Sensible, wie ich brauchen, wusste damals niemand. Heute macht es Spaß Hypersensibel zu sein – in Fröhlichkeit,  Harmonie und Sinnhaftigkeit im Tun! Ach ja: die super guten „Antennen“ „geputzt und trainiert“ sind doch ein wahrer Segen, finde ich.

Zeichnung von Ulrike, 2017

Vita – das „Chamäleon“ Ulrike

Beruflich wie optisch 🙂 habe ich auf meiner Suche nach mir selbst viele interessante und lehrreichen Phasen und Tätigkeiten durchlaufen. Diese Vielseitigkeit gehört zu meinem Wesen und macht mein Leben bunt und sehr interessant. Ich spanne heute freudvoll den Bogen von Therapeutin über Trainerin (Privatpersonen und Firmen) bis Künstlerin und neuerdings auch Gärtnerin. Solche Spielräume und Entfaltungsmöglichkeiten für meine Kunden zu entdecken, macht mir Spaß, fällt mir leicht und ist meine Berufung.

1961 – Kindheit in Pullach im Isartal bei München in einem großen Garten – mit Tanzausbildung in klassischem Ballett und pantomimischem Bühnentanz, Zeichnen, Malen, Töpfern, Reiten, Lesen – und Interesse an allem, was Menschen ausmacht

1982 – Abi in Pullach und dann Ausbildung zur Porzellandesignerin in Selb/Oberfranken

1986 – Aufbau der Porzelanmanufaktur „Flügel“, Schönwald/Oberfranken mit Geschäftspartnerin Barbara Flügel
       

1993 – Ayurveda-Fachkraft – eigener Versand für ayurvedische Produkte, Vorträge, Ernährungsberatung, München

ab 1995 – Erlernen der Meditation auf Licht und Ton bei einem sehr bekannten Meditationslehrer, tägliches Meditations-Training, Lesen spiritueller Schriften unterschiedlicher Religionen und religionsunabhängiger Mystiker

1997 – Ausbildung zur Werbekauffrau mit IHK-Abschluss und Grafikerin am PC, München, Praktika

1999 – Angestellt beim Sozialverband VdK Bayern, Aufbau deren Werbeabteilung mit kompletter Umsetzung der CI
2000 Burn-out mit intensiver Suche nach den Ursachen (unterstützt durch einige äußerst kompetente Therapeuten der Alternativmedizin)

2001 – Systemische Aufstellungen bei Monika Wältermann, Freiburg

2002 – Ausbildung „Gewaltfreie Kommunikation“ nach Dr. Marshall Rosenberg bei Isolde Teschner, zertifizierte GfK-Trainerin, München

2002 – „ManagementCoach für das Personalwesen“ 3-jährige Ausbildung bei CoachingPartner (Annette Bücheleres) mit Führungskräften aus der Wirtschaft, Assistentin der Trainerin

2003 – Schulung von Klinikpersonal (Gewaltfreie Kommunikation)

2003 – Ausbildung zur Innerlogin, Gabriele Böhm, Beziehungs- und Bewusstseinsmanagement

2005 – Selbstständig als Coach und Lebensberaterin

2006 – Intensivlehrgang bei Dr. Urban, Deutsche Heilpraktikerakademie, München (Zentrale Hamburg)

2008 – Ablegen der Prüfung vor dem Amtsarzt zum Heilpraktiker, Gründung einer eigenen Heilpraxis, dazu:
Dozentin an der Deutschen Heilpraktikerinakademie Dr. Urban in der Münchener Filiale

Dozentin an der Seva-Akademie für „Das Patientengespräch nach ayurvedischen Grundsätzen“

ab 2003 – Entwicklung der liquere-Methode

2008 – Gründung von „liquere – klar sein“ mit Unterstützung von Dr. Rainer Franz, Heilpraktiker

2010 – Einführung der Ausbildung zum „liquere-Coach“ (1,5 Jahre)

2013 – Abhalten eines Vorbereitungskurses zur „großen“ Heilpraktikerprüfung

2013 – Fotografie mausert sich vom Hobby zum festen Bestandteil meiner Arbeit

          

2014 – Beginn der ersten Ausbildung zum liquere-Behandler (3 Jahre)

2015 – Überlegungen eine Partnerschaft mit einigen Kollegen zu bilden (kam nicht zu Stande)

2016 – Publikation über meine „Bedürfnisspirale“: Artikel in der Fachzeitschrift COmed 2016-06

2017 – intensive Auseinandersetzung mit Themen, wie Hypersensibilität und psychische Folgen des 3. Reichs auf heutige Patienten, die damals noch gar nicht gelebt haben – Teilnahme an Messen

2017 – auf Wunsch von Patienten läuft der erste „Abnehmkurs mit liquere-Methoden“, die Erfolge stellen sich Ende des Jahres ein

2017 – Ausbildung in Human Design bei Sabine Altfeld, Berlin

2017 – Ausstellung meiner Fotos auf großer Leinwand im Raum Mia. Bei der Vernissage beschreibt eine Harfenspielerin meine Bilder mithilfe ihrer klingenden Harfe. Wir sind alle wie verzaubert. Die Bilder verkaufen sich gut.

2018 – Erstellung dieser neuen Internetseite mit Anja Teuner und dabei Erlernen von Blog-Schreiben, das viel Spaß macht

2018 – Kommunikation mit Firmen bezüglich Trainings, bzw. Coachings

2018 – Human Design wird fester Bestandteil der Coachings, ich bin begeistert, wie viel man damit machen kann

2018 – seit Jahren zum ersten Mal wieder Kontakte mit Pferden und Natur, meine guten Antennen sind auch da gefragt

Frag gern einen Termin bei mir an und erfahre mehr von mir